Xtreme NO

Venapro – Die stille Art damit zu leben

Autor:

Schätzungen zufolge leiden 50% der Deutschen unter Hämorrhoiden. Hämorrhoiden sind knotenförmige Geschwulste und Erweiterungen am Analkanal oder am Ausgang des Darms. Obwohl Hämorrhoiden eine Volkskrankheit ist, wird es immer noch zum Tabuthema hochstilisiert. Ein Fehler mit fatalen Folgen. Denn viele wissen gar nicht, welche guten Mittel gegen Hämorrhoiden helfen und wie man mit den kleinen Ärgernissen umgehen muss.

Das Tabuthema muss nun aufgerollt werden. Denn Hämorrhoiden können jeden von uns treffen. Die meisten Ursachen liegen jedoch auf der Hand. Zu starkes Drücken beim Stuhlgang, Übergewicht, chronische Verstopfungen, Bindegewebsschwäche oder eine Schwangerschaft können zu Hämorrhoiden führen. Und damit beginnt dann auch das Leiden der Patienten. Es kann nicht nur schmerzen und sich komisch anfühlen, unangenehm wird es auch, wenn beim Stuhlgang Blut zu sehen ist und die Schmerzen nicht mehr nachlassen. Dann sollte wirklich ein Arzt aufgesucht werden. Vorher hilft das Mittel Venapro.

Venapro hilft gegen Hämorrhoiden und vermindert das Leiden

Venapro ist ein Nahrungsergänzungsmittel und hilft gegen Hämorrhoiden. Es senkt das Risiko des Wiederauftretens und es kontrolliert die Symptome der Hämorrhoiden. Zum Beispiel werden Blutungen gestoppt, die Schwellungen am Analkanal werden reduziert, es lindert die Schmerzen, reduziert Ekzeme und Geschwüre am After und es hat eine 100% natürliche homöopathische Formel. Denn wer sagt, dass gegen Hämorrhoiden kein Kraut gewachsen ist, der irrt. Venapro ist 100% erfolgreich und effizient. Zum einen gibt es das Mundspray. Die Spray-Lösung verwendet man drei Mal täglich. Zwei Mal sprüht man dabei unter die Zunge. Und vom Nahrungsergänzungsmittel nimmt man zwei mal täglich eine Kapsel. Die Inhaltsstoffe sorgen dann dafür, dass man nicht mehr still leiden muss, sondern aktiv gegen Hämorrhoiden angehen kann.

Aktiv werden, statt still leiden

Tabuzone Po: jeder zweite kennt dieses Gefühl. Meist beginnt es mit einem leichten brennen und jucken. Beim Stuhlgang merkt man plötzlich, dass es schmerzt und blutet und beim nachfühlen kommt die dicke Überraschung. Wieder eine Hämorrhoiden und das Leid beginnt. Diese Afterausbuchtungen sind sehr unangenehm aber bei weitem nicht so gefährlich wie oft beschrieben. Wenn man sie richtig behandelt sind sie auch schnell wieder weg und kommen so fix auch nicht wieder. Genau genommen hat sogar jeder von uns Hämorrhoiden. Krankhaft sind Hämorrhoiden erst dann, wenn sich in diesem Gefäßpolster das Blut staut und nicht mehr ungestört abfließen kann. Man spricht dann auch von einem Hämorrhoidalleiden. Venapro vermindert das Leiden und verhindert es auch. Richtig eingesetzt hat man wenige Tage nach Behandlungsbeginn das Hämorrhoidalleiden besiegt.

Hämorrhoiden verhindern

Unsere Eltern und Großeltern haben immer gepredigt: „Setze dich nicht auf die kalten Steine, sonst bekommst du Hämorrhoiden.“ Wohl wissend, dass wir als Kinder gar nicht wussten, was Hämorrhoiden eigentlich sind. Heute ist dieser Spruch auch noch teilweise wahr, aber die Ursachen haben wir ja schon beleuchtet. Damit diese Hämorrhoiden gar nicht erst Besitz über uns begreifen, sind ein paar kleine Dinge notwendig. Zum einen sorgt genügend Bewegung dafür, dass wir einen weichen Stuhlgang haben und Hämorrhoiden erst gar keine Chance haben. Zum anderen hilft natürlich eine gesunde und abwechslungsreiche Ernährung für den selben Effekt.