Blog-Archive

Sind E-Zigaretten genauso schädlich wie normale Zigaretten?

Autor:

Vorsicht: E-Zigaretten können eine Gefahr für die Gesundheit darstellen

Mittlerweile sollen in Deutschland schon zwei Millionen Menschen auf die sogenannten E-Zigaretten umgestiegen sein. Das Argument für die meisten: E-Zigaretten sind angeblich kaum bedenklich für die eigene Gesundheit sowie die umstehender Dritter. Aber stimmt das wirklich? Die Antwort ist ebenso klar wie ernüchternd: Nein! E-Zigaretten sind schädlich – das Problem ist nur, dass aktuell noch niemand sagen kann, wie schädlich nun die E-Zigaretten genau sind. Ebenso wie Tabak enthalten die verdampfenden Flüssigkeiten (die sog. Liquids) i.d.R. neben Nikotin zahlreiche weitere Chemikalien – zwar weniger als Tabak-Zigaretten, aber trotzdem. Es gibt freilich noch keine Langzeitstudien die zeigen, was die regelmäßige Nutzung von E-Zigaretten für gesundheitliche Folgen hat. Dennoch widmen sich viele Forscher in zahlreichen Untersuchungen diesem Thema, um endlich zu klären, ob E-Zigaretten genauso schädlich wie normale Zigaretten sind. Problematisch ist vor allem, dass angesichts der Vielzahl der verfügbaren Stoffe sowie der Möglichkeit individuellen Mischens eine allgemeingültige konkrete Antwort nicht gegeben werden kann. Weiterlesen

So gelingt es Ihnen, mit dem Rauchen aufzuhören

Autor:

Dass Rauchen ungesund ist, wissen Sie selbst. Doch trotzdem will Ihnen der Absprung vom süchtig machenden Nikotin nicht gelingen? Mit ein paar Tipps und Tricks fällt es Ihnen leicht, mit dem Rauchen aufzuhören und ganz nebenbei ein neues Lebensgefühl zu gewinnen.

Erkennen Sie das Problem

Wer raucht, sieht oft nicht, dass es sich hierbei um ein mitunter folgenschweres Laster handelt. Nicht selten wird die Zigarette deshalb als harmlos eingestuft. Wenn Sie jedoch mit dem Rauchen aufhören möchten, müssen Sie sich das Problem eingestehen. Formulieren Sie Ihr Ziel klar und fassen Sie den Entschluss, mit dem Rauchen aufzuhören. Nur, wenn Sie von Ihrem Vorhaben wirklich überzeugt sind, kann Ihnen der Absprung gelingen.

Sollte es Ihnen schwer fallen, das Rauchen alleine aufzugeben, können Sie sich auch Verbündete suchen. Gemeinsam ist es gleich viel einfacher, den Absprung zu wagen und die bisher entstandenen Rituale zu durchbrechen. Außerdem können Sie sich austauschen und sich gemeinsam immer wieder gegenseitig unterstützen. Weiterlesen

Smoke Deter – Nikotinentzug auf sanfte Art

Autor:

Smoke Deter - Hilfe bei dem Nikotinentzug und Rauchen aufhörenAufhören zu rauchen ohne zuzunehmen

Wollen Sie endlich das Rauchen aufgeben, aber Sie trauen sich nicht bzw. waren in Ihren Bemühungen, dem Tabak zu entsagen, bisher erfolglos? Damit sind Sie nicht alleine, denn Rauchen bzw. konkret Nikotin verfügt über ein enormes Suchtpotenzial. Nikotin gelangt innerhalb von Sekunden ins Gehirn und wirkt dort auf die sogenannten nicotinergen Acetylcholinrezeptoren. Dabei werden physiologische Reaktionen ausgelöst, die auch direkt auf das Belohnungszentrum des Gehirns wirken. Regelmäßiger Nikotinkonsum führt zu einer Erhöhung der nicotinergen Acetylcholinrezeptoren – und wenn die Nikotinzufuhr dann plötzlich ausbleibt, reagiert der Organismus mit Entzugssymptomen. Nur wenigen Menschen gelingt es, ohne Hilfsmittel mit dem Rauchen aufzuhören. Aber geben Sie nicht auf: Es gibt mittlerweile sehr gute Präparate, die einen Nikotinentzug wirksam unterstützen und somit deutlich vereinfachen. Greifen Sie am besten gleich zu sanften Methoden, bspw. Mitteln gegen Nikotinsucht auf natürlicher Basis, da diese frei von Giftstoffen sind und nicht nur zu einer Suchtverlagerung führen. Eines der besten und bewährtesten Naturheilmittel dieser Art ist Smoke Deter! Die einzigartige Wirkstoffkombination auf der Grundlage intensiver Heilkräuter hat schon vielen Menschen dabei geholfen, endlich mit dem Rauchen aufzuhören. Weiterlesen

Wollen Sie endlich das Rauchen aufgeben?

Autor:

Mit diesen Tipps gelingt es Ihnen bestimmt!

Sie möchten sich das Rauchen abgewöhnen? Haben Sie entschieden, dass es an der Zeit ist, der Nikotinsucht das Zepter aus der Hand zu nehmen? Eine weise Entscheidung, je früher Sie mit der Raucherentwöhnung beginnen, desto besser! Nicht nur Ihre Umwelt wird sich bei Ihnen bedanken, vor allem Ihre Gesundheit und Ihre Lebensqualität werden zu den großen Gewinnern Ihres neuen rauchfreien Lebens zählen. Dass Rauchen eine Sucht und schädlich für die Gesundheit ist, ist längst kein Geheimnis mehr. Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) sterben an den Folgen des Tabakkonsums weltweit Jahr für Jahr allein 5 Millionen Menschen, in Deutschland sind jährlich weit über 100.000 Todesfälle zu beklagen – zum Vergleich: Die Zahl der Todesfälle infolge des Missbrauchs illegaler Drogen lag in Deutschland 2009 bei etwa 1300! Rauchen bzw. der Tabakkonsum ist maßgeblich für zahlreiche, teils tödlich verlaufende Krankheiten verantwortlich, darunter v.a. verschiedene Krebsarten sowie Herz- und Gefäßerkrankungen. Zudem ist das Rauchen die Hauptursache für Erektile Dysfunktionen, also Potenzstörungen, und wirkt sich negativ auf die Qualität der Spermien und somit auf die Fruchtbarkeit aus. Bei diesem Stichwort darf auch nicht unerwähnt bleiben: Rauchen in der Schwangerschaft und während der Stillzeit sollte absolut tabu sein! Durch den Blutkreislauf gelangen alle Giftstoffe direkt in den Organismus des ungeborenen Babys und können dort sehr großen Schaden verursachen bis hin zu schweren Missbildungen und Erkrankungen. Weiterlesen